Baugesellschaft am Wannseebahnhof AG

Kinobau Aktiengesellschaft zu Berlin

Grundstücksgesellschaft Nollendorfplatz 4 Aktiengesellschaft

 

 

Link zu verschiedenen Stadt- und Lageplänen sowie Bildern

 

               
SUPPES Ausgabe- Auflage + Art des Wertpapiers Nenn- Währung Reichsbankschatz  
Nr. Datum       Wert   versteig. Jahr  
                   
16.715 04.1921 30 Aktien   1.000 Mark 30 2008 Abb.
                   
                   

Die Gesellschaft

Die Gesellschaft wurde im Januar 1920 gegründet.

 

Zweck war der Erwerb, die Verwaltung und Ausnutzung von Grundbesitz am Berliner Wannseebahnhof

 

Die Firma lautete:       Baugesellschaft am Wannseebahnhof AG

seit 26.02.1921           Kinobau Aktiengesellschaft zu Berlin

seit 21.09.1934           Grundstücksgesellschaft Nollendorfplatz 4 AG

 

Mit dem ursprünglichen Namen „Baugesellschaft am Wannseebahnhof AG“ wurden keine Aktien ausgegeben. Anscheinend war der Bau von Kinos zur damaligen Zeit up to date, in der Bilanz von 1925 wurde allerdings nur ein Grundstück ausgewiesen. Leider ist nicht vermerkt, wo am Bahnhof Wannsee das Grundstück gelegen war.

 

Später muss es aber tatsächlich ein Grundstück am Nollendorfplatz 4 gegeben haben. Auf einer Postkarte aus 1925 ist zu erkennen, dass auf diesem Grundstück ein Bau errichtet wurde, der ein Kino beherbergt haben könnte – direkt neben der Amerikanischen Kirche. Das Areal muss dann im 2. Weltkrieg zerstört worden sein. Auf dem Grundstück Nollendorfplatz 4 steht heute ein Hochhauskomplex.

 

Anfang der 1940er Jahre hat die Gesellschaft ihre Geschäftstätigkeit aufgegeben.

 

s.a. Am Nollendorf Grundstück AG (Link)

 

Link zum Literatur- und Quellennachweis

siehe insbesondere Nrn. 40, 130, 290