J.C. Pfaff Aktiengesellschaft

Romanisches Haus Aktiengesellschaft

 

Link zu Stadt- und Lageplänen sowie Bildern

 

 

               
               
SUPPES Ausgabe- Auflage + Art des Nenn- Währung Reichsbankschatz  
Nr. Datum   Wertpapiers Wert   versteig. Jahr  
15.980 13.07.1911 3.500 Actien   1.000 Mark 2005 800 Abb.
                   
                   

Die Gesellschaft

 

Die Gesellschaft wurde im Jahre 1911 gegründet. Erst im Jahre 1936 erfolgte die Umbenennung in Romanisches Haus AG.

 

Zweck der Gesellschaft war ursprünglich die Fabrikation von Tischlerarbeiten aller Art, insbesondere von Möbeln und Einrichtungsgegenständen, Herstellung von Tapezier- und Dekorateurarbeiten sowie Projektierung und Bau von Innenausstattungen jeglicher Art.

Später: Verwaltung und Verwertung des Romanischen Hauses in Berlin W 50, Kurfürstendamm 10 und 10a.

 

Bereits im Jahre 1914 wurde das Grundstück mit einer Fläche von 2.087 m² mit dem Romanischen Haus am Kurfürstendamm 10 und 10a erworben. Die Gesellschaft hatte auch lange Zeit ihren Sitz in dieser Immobilie.

 

Das Gebäude wurde im 2. Weltkrieg zerstört. Heute steht an dieser Stelle des Europa-Center.

 

Am 16.12.1956 wurde die Auflösung der Gesellschaft beschlossen; sie wurde nach Abschluss der Abwicklung im Jahre 1958 gelöscht.


Kurfürstendamm / Budapester Straße

 

Im Jahre 1925 wurde der von der Gedächtniskirche aus nordöstliche Teil des Kurfürstendamms (Nr. 1 - 10)  in Budapester Straße umbenannt. Aus diesem Grunde fangen die Hausnummern des Kurfürstendamms erst mit der Nr. 11 an.


Literatur- und Quellennachweis

Bogon, Winfried

(digitaler Reprint November 2005, 2008 - Verlag für digitale Publikationen)

Handbuch der Deutschen Aktiengesellschaften, 1914/15 + 1925 + 1932 + 1943

 

Christoffel, Udo (Hrsg.)

Kunstamt Wilmersdorf 1987

Das alte Berlin und die Bezirke der Verwaltung

 

Gutowski, Vladimir (verantwortlich für den Inhalt);

Auktionshaus Gutowski GmbH (Hrsg. + Verlag)

verschiedene Auktionskataloge,

SUPPES 2008/09 ff. Bewertungskataloge für Historische Wertpapiere, Deutschland vor / nach1945

SUPPES Special, Übersicht aller im Reichsbank-Schatz vorhandenen Papiere

 

Peus, Dr. Busso (Hrsg.)

Der Reichsbankschatz, Auktionskataloge Nr. 1 bis 5 aus 2003, 2004/2005, 2006, 2008

 

Pharus-Pläne, Nachdrucke

Scharnhorststraße 25, 10115 Berlin – Webseite www.pharus.eu

 

Täubrich, Hans-Christian

Heinrich Hugendubel Verlag, München 1990

Zu Gast im alten Berlin

 

AK "Wasserklops": Herst. u. Verlag Schöning & Co. + Gebrüder Schmidt - Schikkus