Savoy Hotel A.G.

Bürohaus Friedrichstraße 103 Aktiengesellschaft

SUPPES Ausgabe- Auflage + Art des Wertpapiers Nenn- Währung Reichsbankschatz  
Nr. Datum       Wert   versteig. Jahr  
                   
24.389 15.06.1899 1.500 Actien   1.000 Mark 1.205 2003 Abb.
                   

 

Im Unterdruck der Aktie ist eine große Abb. des Hotels mit dem Bahnhof Friedrichstraße

 


Die Gesellschaft

Die Gesellschaft wurde am 07.02.1899 gegründet.

Zweck war der Betrieb des Savoy-Hotels nebst Weinrosshandlung.

Das Hotel wurde von der benachbarten AG Admiralsgarten-Bad (Zweck: Betrieb von Badeanstalten), Friedrichstraße 102 für jährlich 270.000 Mark gepachtet. Im Jahre 1905 ging auch das gesamte Aktienkapital der Savoy Hotel A.G. an die  AG Admiralsgarten-Bad. Die das Aktienkapital aber im Jahre 1907 selbst an eine Bank verpfänden musste. Im Jahre 1912 wurde mit dem Hotel Kaiserhof ein Regievertrag geschlossen. Außerdem wurde dem Hotel Kaiserhof ein Vorkaufsrecht für die Savoy-Aktien eingeräumt.

 

Das Hotel hatte „100 Front- und 100 Gartenzimmer in Verbindung mit Bad“, es war ein „Hotel und Restaurant ersten Ranges, Weingrosshandlung“.

 

In den ersten Jahren des Bestehens der AG wurde noch eine recht auskömmliche Dividende von jeweils 10 % ausgezahlt. Die Dividendenzahlungen wurden dann aber immer geringer und gingen dann gen 0 %.

 

Schon vor 1925 beschränkte sich die Gesellschaft allein auf die Verwaltung des Grundstücks Friedrichstraße 103 und änderte entsprechend den Namen in Bürohaus Friedrichstraße 103 Aktiengesellschaft. Allerdings arbeitete die Gesellschaft in den Folgejahren mit recht hohen Verlusten; Dividenden wurden bis zum 2. Weltkrieg nicht ausgeschüttet. Obwohl die Ertragslage in den Kriegsjahren nicht schlecht war.

 

Nach dem 2. Weltkrieg gibt es keine Informationen über die Gesellschaft.

 

Ein "neues" Savoy-Hotel (Link) befindet sich jetzt in Berlin-Charlottenburg, Fasanenstraße 9, gegenüber der Börse.

 


Stadtpläne und Bilder

Berlin nach der letzten Eingemeindung im Jahre 1920, Straubes Übersichtsplan aus 1910

 

Link zum aktuellen Stadtplan mit Luftbild

Ansichtskarten, ca. 1912

Savoy-Hotel Berlin, Restaurant, Gartenterrasse, Schreibzimmer

Literatur - und Quellennachweis

Bogon, Winfried

(digitaler Reprint November 2005, 2008 - Verlag für digitale Publikationen)

Handbuch der Deutschen Aktiengesellschaften, 1914/15 + 1925 + 1932 + 1943

 

Gutowski, Vladimir (verantwortlich für den Inhalt);

Auktionshaus Gutowski GmbH (Hrsg. + Verlag)

verschiedene Auktionskataloge,

SUPPES 2008/09 ff. Bewertungskataloge für Historische Wertpapiere, Deutschland vor / nach1945

SUPPES Special, Übersicht aller im Reichsbank-Schatz vorhandenen Papiere

 

Landesarchiv Berlin (Hrsg.)

Edition Gauglitz

Straubes Übersichtsplan von Berlin aus dem Jahr 1910

 

Peus, Dr. Busso (Hrsg.)

Der Reichsbankschatz, Auktionskataloge Nr. 1 bis 5 aus 2003, 2004/2005, 2006, 2008