Wohnbauten-Aktiengesellschaft Buckow

SUPPES Ausgabe- Auflage + Art des Wertpapiers Nenn- Währung
Nr. Datum       Wert  
  Muster   Globalurkunde   DM
             

Die Gesellschaft

 

Die Gesellschaft wurde gegründet am 21.05.1974 durch Umwandlung der Wohnbauten-GmbH Buckow in eine Aktiengesellschaft – beteiligt war u.a. die Markthallen- und Wohnbauten-AG mit einem Anteil von 52%.

 

Zweck ist die Errichtung von Wohnbauten, insbesondere im Ortsbezirk Buckow sowie die bauwirtschatliche und technische Baubetreuung im Hoch- und Tiefbau für eigene und fremde Bauvorhaben. Es war eine für die damalige Zeit typische Gründung einer Immobiliengesellschaft, um die steuerlichen Vorteile des Berlin-Förderungs-Gesetzes in Anspruch nehmen zu können.


Durch zwei Tochtergesellschaften wurden Mitte der 1970er Jahre in Berlin-Buckow vier große Wohnblöcke im Rahmen des öffentlich geförderten sozialen Wohnungsbaus errichtet.

 

Wohnbauten-AG Buckow & Co. Betriebs-KG

Kestenzeile 11 – 13 b                                            102 Wohnungen

 

Wohnbauten-AG Buckow & Co. Verwaltungs-KG

Christoph-Ruden-Straße 6-20, Kestenzeile 1    194 Wohnungen

Gerlinger Straße 6 – 20                                          132 Wohnungen - Link zum Stadtplan

Goldhähnchenweg 5-57, Möwenweg 22-32       485 Wohnungen - Link zum Stadtplan

 

Die an der Grenze zu Brandeburg ruhig gelegenen Immobilien an der Gerlinger Straße haben teilweise einen herrlichen Blick über Wiesen und Felder.

 

Die Vermietung der Wohnungen erfolgt über die DIM Deutsche Immobilien Management GmbH

 

 

Lagepläne und Bilder

Derzeit befindet sich gegenüber den Häusern in der Gerlinger Straße noch ein Feld und ein Reiterhof. Da Berlin aber neue, zusätzliche Wohnungen braucht, sollen diese Flächen eventuell in den nächsten Jahren bebaut werden.