Edmund Müller & Mann Aktiengesellschaft

Grundstücksgesellschaft Berlinerstraße 165, 167, 168 Aktiengesellschaft Berlin-Tempelhof

 

Link zu verschiedenen Stadt- und Lagplänen und Bildern

 

 

               
SUPPES Ausgabe- Auflage + Art des Wertpapiers Nenn- Währung Reichsbankschatz  
Nr. Datum       Wert   gefunden Jahr  
                   
9.036 04.1906 1.000
 Aktien   1.000 Mark 82 2008 Abb.
9.036 04.1917 300  Aktien   1.000 Mark 250 2005 Abb.
9.036 07.1920 4.000  Aktien   1.000 Mark 600 2005 Abb.
9.036 02.1923 18.000  Aktien   1.000 Mark 1.000 2005 Abb.
                   

Emission aus April 1906

Emissionen aus 1917, 1920 und 1923 - Umfirmierung

Die Gesellschaft

 

Die Gründung erfolgte am 15.02.1906 durch Übernahme der bereits seit 1876 bestehenden Gesellschaft Edmund Müller & Mann zu Charlottenburg. Die Gesellschaft stellte Lacke und Farben her. Zweck war der Betrieb einer chemischen Fabrik und damit in Zusammenhang stehender sowie anderer in das Gebiet der chemischen Industrie fallenden Geschäfte jeder Art.

 

Nach der Übernahme von zwei weiteren Betrieben wurde eine neue Fabrik in Tempelhof gebaut. Aus diesem Grunde wurde im Jahre 1910 der Sitz des Chemieunternehmens nach Tempelhof verlegt.

 

Nach Einstellung der Herstellung der chemischen Produkte wurde die Gesellschaft am 23.06.1932 in eine Grundstücksgesellschaft umgewandelt - mit gleichzeitiger Umfirmierung, um das eigene Gebäude in der Berliner Straße (heute: Tempelhofer Damm) zu verwalten. Die Firma war danach nur noch als Verwaltungsgesellschaft des eigenen Grundvermögens tätig (3 Wohnhäuser, 1 Fabrikgrundstück).

 

1939 aufgelöst, 1950 von Amts wegen gelöscht.

 

Die Gebäude der Grundstücksgesellschaft Berlinerstraße 165, 167, 168 wurden im 2. Weltkrieg total zerstört. Die Nummerierung der Grundstücke am Tempelhofer Damm wurde geändert. Vor dem 2. Weltkrieg waren die Hausnummern 165, 167 und 168 noch direkt an der S-Bahn am damaligen S-Bahnhof Südring. Heute ist an dieser Stelle die Autobahnauf- / -abfahrten Tempelhof der A 100  An der Adresse Tempelhofer Damm 165 finden Sie jetzt das Rathaus Tempelhof.

 

Literatur- und Quellennachweis

 

Bogon, Winfried

(digitaler Reprint November 2005, 2008 - Verlag für digitale Publikationen)

Handbuch der Deutschen Aktiengesellschaften, 1914/15 + 1925 + 1932 + 1943

 

Gutowski, Vladimir (verantwortlich für den Inhalt);

Auktionshaus Gutowski GmbH (Hrsg. + Verlag)

verschiedene Auktionskataloge,

SUPPES 2008/09 ff. Bewertungskataloge für Historische Wertpapiere, Deutschland vor / nach1945

SUPPES Special, Übersicht aller im Reichsbank-Schatz vorhandenen Papiere

 

Peus, Dr. Busso (Hrsg.)

Der Reichsbankschatz, Auktionskataloge Nr. 1 bis 5 aus 2003, 2004/2005, 2006, 2008

 

Pharus-Pläne, Nachdrucke

Scharnhorststraße 25, 10115 Berlin – Webseite www.pharus.eu