ADLER Phonograph Aktiengesellschaft Berlin

 

Link zu verschiedenen Stadt- und Lageplänen sowie Bildern

 

Die Gesellschaft

Die Gründung der Gesellschaft erfolgte am 27.02.1923.

 

Der Zweck der Gesellschaft war ursprünglich die Fabrikation von Sprechmaschinen. Das Grammophon "ADLER PHONOGRAPH" war ein Vorläufer des Plattenspielers.

Seit dem Herbst 1928 war die AG eine reine Holding-Company, in deren Portefeuille sich sämtliche Anteile der

Belle-Alliance-Straße 7 / 10 Grundstücks-Gesellschaft  m.b.H.

befanden.

 

Die Gesellschaft ist bereits im Aktienhandbuch  1936 nicht mehr notiert.

 

Das Gebäude in der Belle-Alliance-Straße 7 – 10 (Ende der 1940er Jahre Mehringdamm 32 / 34) ist ein reines Geschäfts- bzw. Bürohaus. Hier waren eine Geschäftsstelle von Telefunken (Gesellschaft für drahtlose Telegraphie) sowie die Jonass & Co., A.G.

 

Die Jonass & Co., A.G. war ursprünglich eine Versandhandlung für Uhren. An der Belle-Alliance-Straße 7 befand sich nach dem 1. Weltkrieg ein Kaufhaus für Gebrauchs- und Luxus-Artikel. Später wurde ein eigenes, großes Kaufhaus in Prenzlauer Berg errichtet. Heute residiert dort das Soho House Berlin – ein Hotel mit members´club.

 

Im Nachbarhaus Mehringdamm 36  befindet sich heute eine der bekanntesten Curry-Wurst-Buden Berlins  – Curry36.

 

Direkt neben dem Bürohaus der Belle-Alliance-Straße 7 / 10 Grundstücks-Gesellschaft  m.b.H. ist der 188 m lange Gebäudekomplex der Garde-Dragoner-Kaserne. Das Gebäude steht heute unter Denkmalschutz und wird vom Finanzamt Kreuzberg genutzt. Das Kasernengebäude bildet zusammen mit den später entstandenen Nebengebäuden und dem zugehörigen Grundstück das Dragoner-Areal. Dieses Areal hinter der Kaserne bzw. dem Finanzamt gehört dem Bund und soll nach zähen Verhandlungen an das Land Berlin verkauft werden, damit u.a. dringend benötigter Wohnraum entstehen kann (2018) – aber das wird noch eine Weile dauern.

 

Die Belle-Alliance-Straße führte bis in die 1940er Jahre direkt zum Belle-Alliance-Platz (Link). Der Straßenverlauf der Belle-Alliance-Straße / des Mehringdamms wurde nach dem 2. Weltkrieg kurz vor der Obentraut- / Blücherstraße Richtung Wilhelmstraße verschwenkt. Ansonsten würde auf der Straße jetzt die Amerika-Gedenkbibliothek am Blücherplatz  stehen.

 

Literatur- und Quellennachweis:

40

Bogon, Winfried

(digitaler Reprint November 2005, 2008 - Verlag für digitale Publikationen)

Handbuch der Deutschen Aktiengesellschaften, 1914/15 + 1925 + 1932 + 1943

 

300

Pharus-Pläne, Nachdrucke

Scharnhorststraße 25, 10115 Berlin – Webseite www.pharus.eu