"Aspera" Grunderwerbs Aktiengesellschaft

SUPPES Ausgabe- Auflage + Art des Wertpapiers Nenn- Währung Reichsbankschatz  
Nr. Datum       Wert   versteig. Jahr  
2.356 02.01.1925 300 (2) Aktien   1.000 RM     Abb.
                   
                   

Maschinengeschriebenes Zertifikat mit Schmuckrand, Originalunterschriften, holländischer Steuerstempel.

Vorhanden sind zwei Sammelaktien – Nr. 1 – 225 und Nr. 226 - 300

 

 

Die Gesellschaft

Gründung am 24.05.1922

Zweck war der Erwerb und die Verwertung von Grundstücken. Der Gesellschaft gehörte im Jahr 1924 zumindest ein Hausgrundstück im Wert von 305.000 RM.

Vorstand identisch mit dem Vorstand der „Bergstraße Passage Aktiengesellschaft"

 

Am 08.12.1931 wurde die Auflösung der Gesellschaft beschlossen. Auch in diesem Falle war der Grund sicherlich in den jüdischen Besitzverhältnissen begründet.

 

 

Bei der Versteigerung (Auktion der FHW im Juni 2000) wurden zehn unscheinbare, maschinengeschriebene, lediglich durch einen großen orangen holländischen Steuerstempel versehene Wertpapiere versteigert:

Gesellschaft

Anteil

Los-Nr.

Aspera Grunderwerbs AG, Berlin

225.000 RM

881

Bergstrasse Passage AG, Berlin

128.000 RM

917

Bürohaus Pfalzburg AG, Berlin

20.000 RM

1006

Grundstücks-AG Berlin-Wedding

16.000 RM

1210

Grundstücksgesellschaft am Zoo AG, Berlin

52.000 RM

1211

Grundstücksgesellschaft Badenia AG Berlin

40.000 RM

1212

Märtag Grundstücks-AG, Berlin

150.000 RM

1362

Südring Grundstücks-Verwaltungs- und Verw.

25.000 RM

1608