Bastfaserkontor Aktiengesellschaft zu Berlin

Ausgabe 15.10.1930

Ausgabe aus Mai 1977

Die Gesellschaft

Die Gesellschaft wurde in 1918 als GmbH gegründet und am 05.07.1921 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

 

Zweck war ursprünglich die Versorgung der deutschen Textilindustrie, insbesondere Bastfaserindustrie mit Roh- und Hilfsstoffen sowie Halberzeugnissen.

 

Die Gesellschaft war damals Eigentümerin des Grundstücks in Berlin SW 19, Krausenstraße 25 – 28.

 

Bereits Anfang der 1940er Jahre war der Sitz in der eigenen Immobilie Berlin W 15, Kurfürstendamm 199.

 

1964 übernahm die Gesellschaft die Leinengarn-Abrechnungstelle AG, Berlin. Heute betreibt die Gesellschaft Immobilienmanagement. Sie besitzt zwei Gewerbeimmobilien in den besten Gegenden Berlins:

Mohrenstraße 42 – 44 direkt am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte und

Kurfürstendamm 199 in Berlin-Charlottenburg.              

 

Das Gesellschaftskapital gliedert sich auf in

8.280 Stammaktien und

1.200 Vorzugsaktien im Nennbetrag von 25,00 € je Aktie (WKN 51 6910)

 

Im Jahre 2017 erfolgte eine Ausschüttung von immerhin 1,00 € auf jede Aktie. Das entspricht einer Verzinsung von 4 %; und ist ja erst einmal nicht schlecht … aber: der Kurswert der Aktien lag Ende 2017 bei 5.276,00 €/Aktie. Das relativiert die Ausschüttung etwas. Der Kurswert spiegelt den derzeitigen Hype auf dem Immobilienmarkt wider.

 

Der Kurfürstendamm bildete eine der vom Kurfürsten genutzte Verbindungen zwischen dem Berliner Stadtschloß und dem Grunewald.

 

Die Mohrenstraße in Berlin-Mitte am Gendarmenmarkt wurde um 1700 benannt nach den hier einquartierten „Mohren“ die Friedrich Wilhelm I aus den Niederlanden als Geschenk bekommen hatte und zu Militärmusikern ausbilden ließ.

Literatur- und Quellennachweis:

 

Bogon, Winfried

(digitaler Reprint November 2005, 2008 - Verlag für digitale Publikationen)

Handbuch der Deutschen Aktiengesellschaften, 1914/15 + 1925 + 1932 + 1943

 

Freunde Historischer Wertpapiere F.H.W.;

Verschiedene Auktionskataloge

 

Lais, Sylvia / Hans-Jürgen Mende (Hrsg.)

Haude & Spenersche Verlagsbuchhandlung GmbH / Luisenstädtischer Bildungsverein.

Lexikon Berliner Straßennamen

 

Jahresabschluss der Gesellschaft für das Jahr 2017