Industriegelände Schöneberg Aktiengesellschaft


SUPPES Ausgabe- Auflage + Art des Wertpapiers Nenn- Währung Reichsbankschatz  
Nr. Datum       Wert   gefunden Jahr  
15.800 15.11.1906 5.000 Aktien 1.000 RM 1300 2003 Abb.
                   

Die Aktie (Dublette) biete ich zum Verkauf an - siehe Angebote

Die Gesellschaft

Gegründet am 08.06.1905, eingetragen am 04.08.1905; federführend war die Handelsgesellschaft für Grundbesitz, Berlin, der der neuen Gesellschaft ein Terrain von 32,9 ha zwischen dem Rangierbahnhof und der damaligen Tempelhofer Gemeindegrenze verschaffte.

 

Zweck der Geselslchaft: Erwerb, Verwaltung und Verwertung von Grundstücken, welche sich zu Bauplätzen für Fabriken und industrielle Unternehmungen oder für Wohnhäuser eignen, insbesondere Übernahme, Bearbeitung, Zerlegung in Fabrik- und Baugrundstück und Veräußerung des in der Gemarkung Schöneberg zwischen dem Rangier- und Werkstättenbahnhof und der Tempelhofer Grenze bei dem Bahnhof Papetrasse (heute Bahnhof Südkreuz) belegenen Grundbesitzes sowie der daran anschließenden zur Gemarkung Schöneberg gehörigen, im Gemeindebezirk Tempelhof belegegenen Grundstücke.

 

Die Generalversammlung vom 05.03.1918 beschloss die Auflösung der Gesellschaft. Diese zog sich dann aber viele Jahrzehnte hin. Erst 1962 ist die Gesellschaft erloschen.

 

Das Gelände ist heute als Industriegebiet an der Alboinstraße zu finden. Das Gebiet wird beherrscht von dem Regional- und Fernbahnhof Südkreuz (vor der Wende ein kleiner S-Bahnhof Papestraße an der General-Pape-Straße) und der Autobahn A100 mit dem Kreuz Schöneberg. Das Bahngelände wird heute nur noch teilweise genutzt. Ein großer Teil wurde in der Vergangenheit umgenutzt und ist heute ein herrlicher (Re-) Natur-Park, das Schöneberger Südgelände. Die Gleisanlagen, Lokschuppen und ein Wasserturm sowie alte Lokomotiven wurden von der Natur zurückerobert. Unbedingt ansehen. Ein Eingang zum Gelände liegt am S-Bahnhof Priesterweg.

 

Literatur- und Quellennachweis:

 

Bogon, Winfried

(digitaler Reprint November 2005, 2008 - Verlag für digitale Publikationen)

Handbuch der Deutschen Aktiengesellschaften, 1914/15 + 1925 + 1932 + 1943

 

Gutowski, Vladimir (verantwortlich für den Inhalt);

Auktionshaus Gutowski GmbH (Hrsg. + Verlag)

verschiedene Auktionskataloge,

SUPPES 2008/09 ff. Bewertungskataloge für Historische Wertpapiere, Deutschland vor / nach1945

SUPPES Special, Übersicht aller im Reichsbank-Schatz vorhandenen Papiere

 

Pharus-Pläne, Nachdrucke

Scharnhorststraße 25, 10115 Berlin